E-Mail: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Hostsharing Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
Zeile 28: Zeile 28:
 
* Es können [[Mailinglisten]] eingerichtet werden.
 
* Es können [[Mailinglisten]] eingerichtet werden.
  
* IMAP Konten mit [[ImapCopy]] zu HS kopieren.
+
* IMAP Konten lassen sich mit [[ImapCopy]] zu HS kopieren.
  
 
== E-Mail-Infrastruktur ==
 
== E-Mail-Infrastruktur ==

Version vom 10. September 2014, 23:56 Uhr

Die (auch das) E-Mail (kurz Mail, von englisch electronic mail: „elektronische Post“ oder „elektronischer Brief“), manchmal als E-Post oder E-Brief bezeichnet, ist eine auf elektronischem Weg in Computernetzwerken übertragene Nachricht.

E-Mail wird – noch vor dem World Wide Web – als wichtigster und meistgenutzter Dienst des Internets angesehen.

Verfügbarkeit auf den Hostsharing-Servern

Jeder Benutzer, für den ein Benutzerkonto in einem Hostsharing-Paket eingerichtet ist, besitzt automatisch auch ein E-Mail-Konto(Postfach) bei Hostsharing und kann darüber E-Mail empfangen und senden.

Ferner haben Shell-Benutzer die Möglichkeit, durch die Installation von Fetchmail, E-Mail Konten bei anderen Anbietern abzufragen und ihre dortigen E-Mails abzurufen.

E-Mail empfangen und senden

Für den Zugriff auf die E-Mails kann entweder unser Webmail-System oder ein beliebiger anderer Mailclient verwendet werden, zum Beispiel Thunderbird. Wie der Mailclient einzurichten ist, ist unter Mailclient einrichten beschrieben.

Damit ein Benutzer Nachrichten empfangen kann, muss natürlich außerdem eine E-Mail-Adressen entsprechend eingerichtet werden, sodass Nachrichten an diese Adresse in das Postfach des Benutzers ausgeliefert werden. Jeder Paketadmin hat automatisch einige Standard-Adressen.

Größenbeschränkung

Die Hostsharing-Server akzeptieren Mail-Nachrichten nur bis zu einer maximalen Größe von netto 128 MB. In der Praxis bedeutet das, dass Dateianhänge eine maximale Größe von ca. 90 MB haben dürfen.

Weitergehende Konfigurationsmöglichkeiten

Durch das Anlegen von Benutzerkonten und E-Mail-Adressen lassen sich die meisten Anwendungsfälle gut abdecken. Für speziellere Anforderungen bietet Hostsharing aber noch eine ganze Reihe weiterer Konfigurationsmöglichkeiten, die im Folgenden beschrieben werden.

  • Automatisches Filtern und Bearbeiten von Emails über Managesieve order procmail. Managesieve kann hierbei über die Webmail-Oberfläche konfiguriert werden.
  • Mit Aliasen kann die Zustellung von Nachrichten in die Postfächer der Benutzer genauer gesteuert werden.
  • hsadmin-mail bietet viele Optionen beim Einrichten von E-Mail-Adressen.
  • IMAP Konten lassen sich mit ImapCopy zu HS kopieren.

E-Mail-Infrastruktur

Wir nutzen Postfix als Mail Transfer Agent(MTA) bzw. Mailserver. Diese Software dient dazu, eingehende Mails den lokalen Usern des Servers zuzuordnen, an interne oder externe Server zuzustellen.

E-Mails werden vom Mailsystem im Verzeichnis Maildir des jeweiligen User-Accounts abgelegt (der Name ist systemweit eingestellt und kann nicht verändert werden).

Damit sind die Mails im normalen Backup enthalten und gehen auch in die Quota des Paketes ein. Das Verzeichnis wird automatisch angelegt, wenn die erste E-Mail dort abgelegt wird.

Ist das Verzeichnis Maildir nicht angelegt, liefern E-Mail-Clients oder Webmail-Clients aufgrund des fehlenden Verzeichnisses eine Fehlermeldung. Dies kann verhindert werden, indem auf der Shell in dem entsprechenden User-Account folgender Befehl ausführt wird:

 maildirmake Maildir


Weiterführende Links

HS-Mailrouting