E-Mail

Aus Hostsharing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Diese Seite muss überarbeitet werden

Diese Seite wurde als Baustelle gekennzeichnet, weil sie überarbeitet werden muss. Eine Begründung dafür findest du auf der Diskussionsseite. Bitte hilf mit, diese Seite zu verbessern!


Dieses Thema in der technischen Dokumentation (Kerndoku)

https://doc.hostsharing.net/users/administration/email/index.html



Die (auch das) E-Mail (kurz Mail, von englisch electronic mail: „elektronische Post“ oder „elektronischer Brief“), manchmal als E-Post oder E-Brief bezeichnet, ist eine auf elektronischem Weg in Computernetzwerken übertragene Nachricht.

E-Mail wird – noch vor dem World Wide Web – als wichtigster und meistgenutzter Dienst des Internets angesehen.


Weitergehende Konfigurationsmöglichkeiten

  • IMAP Konten lassen sich mit ImapCopy zu HS kopieren.

E-Mail-Infrastruktur

Wir nutzen Postfix als Mail Transfer Agent(MTA) bzw. Mailserver. Diese Software dient dazu, eingehende Mails den lokalen Usern des Servers zuzuordnen, an interne oder externe Server zuzustellen.

E-Mails werden vom Mailsystem im Verzeichnis Maildir des jeweiligen User-Accounts abgelegt (der Name ist systemweit eingestellt und kann nicht verändert werden).

Damit sind die Mails im normalen Backup enthalten und gehen auch in die Quota des Paketes ein. Das Verzeichnis wird automatisch angelegt, wenn die erste E-Mail dort abgelegt wird.

Ist das Verzeichnis Maildir nicht angelegt, liefern E-Mail-Clients oder Webmail-Clients aufgrund des fehlenden Verzeichnisses eine Fehlermeldung. Dies kann verhindert werden, indem auf der Shell in dem entsprechenden User-Account folgender Befehl ausführt wird:

 maildirmake Maildir

Aressierung und Weiterleitungen

e-mail-Adressen

Eine E-Mail-Adresse ist genau das, was man sich meist vorstellst, nämlich eine Kennung der Form irgendwas@domain (historisch: user-name@system-name), versehen mit dem Hinweis, wohin an diese Kennung eingehende E-Mail geleitet werden sollen. Die Ziele, mehrere sind erlaubt, können andere E-Mail-Adressen sein (interne oder externe) oder Mailboxen/Postfächer.

Dabei unterscheidet Hostsharing zwischen E-Mail-Adresse und Mailbox, weil das (eigentlich) verschiedene Paar Schuhe sind. Es werden n:m-Verknüpfungen zwischen E-Mail-Adressen und Mailboxen ermöglicht.

e-mail-Aliases

Ein E-Mail-Alias ist ein ganz anderer Begriff aus der Mailserver-Technik, für den wir auch keine sprechende Bezeichnung (hat jemand eine?) gefunden haben. Auf der einen Seite stellt er sich wie eine "virtuelle" Mailbox dar - also ein Objekt, welches sich als Ziel von Mailzustellungen wie eine Mailbox verhält - aber keinen Speicherplatz mitbringt, sondern stattdessen eine Regel aufnimmt, was mit E-Mails, die diese virtuelle Mailbox erreichen, geschehen soll. Die Regeln, die dort hinterlegt werden können, bieten gegenüber den Regeln, die bei E-Mail-Adressen als Ziele dienen können, erweiterte Möglichkeiten. Unter anderem, Mailverteiler flexibel zu definieren, aber auch die Möglichkeit, den Mailserver anzuweisen, die eingehende E-Mail an mailverarbeitende Programme weiter zu reichen - ohne dass diese Mailboxen per POP oder IMAP aktiv pollen müssten.

Formal

E-Mail-Adresse

Form = email@example.com
Ziel = Liste von (mehreren):
  • E-Mail-Adresse (intern oder extern)
  • E-Mail-Alias
  • Mailbox

E-Mail-Alias

Form = xyz00-aliasname
Ziel = Liste von (mehreren):
  • E-Mail-Adresse (intern oder extern)
  • E-Mail-Alias
  • Mailbox
  • spezielle Funktion (Pipe, dateibasierte Verteiler, ...)

Mailbox

Form = xyz00
Form = xyz00-mailbox
  • kann per POP3 und/oder IMAP abgerufen werden
  • kann per Sieve gefiltert werden

Bemerkungen

Wenn es einen gleichlautenden Mailbox-Bezeichner wie einen E-Mail-Alias gibt, "gewinnt" der Alias. Diese Wirkung kann aufgehoben werden, wenn der Mailbox=Alias-Name im Ziel eines Aliases mit Backslash "\" maskiert wird.

Insgesamt kann man damit komplex E-Mail-Setups konfigurieren. Der Durchschnittsbenutzer wird jedoch Aliases nicht benötigen.

Weiterführende Links

HS-Mailrouting