Piwik Installieren

Aus Hostsharing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Piwik ist eine Open Source-Alternative zu Google Analytics und anderen Analysetools. Es kann datenschutzkonform eingerichtet werden und ist mandantenfähig. In Piwik eingerichtete User sehen nur die Daten der für sie freigeschalteten Domains.

Dabei ist eine Installation von Piwik für alle zu analysierenden Webseiten ausreichend. Zum Einrichten von weiteren Webseiten, die Piwik überwachen soll, siehe Piwik.

Piwik benötigt serverseitig PHP und MySQL (oder PostgreSQL) und setzt im Default clientseitig JavaScript voraus. Statische Zählpixel sind alternativ möglich.

Download und Installation

$ cd
$ wget http://piwik.org/latest.zip
$ unzip latest.zip
$ mv piwik /home/pacs/xyz00/users/otto/doms/mydomain.de/subs/www/.

Apache Rewrite

Bei einer Installation von komplexen Anwendungen wie z.B. Plone kann es notwendig sein, die Zugriffe auf den Unterordner piwik vor anderen RewriteRule-Anweisungen einzufügen, damit die Installation erreicht werden kann:

$ vim /home/pacs/xyz00/users/otto/doms/mydomain.de/subs/www/.htaccess

RewriteBase /
RewriteCond %{SERVER_PORT} ^80$
RewriteCond %{REQUEST_URI} !=/index.php
RewriteRule ^piwik/(.*)$ piwik/$1 [L,PT]

Installationsassistent

Dann die Seite http://www.mydomain.de/piwik aufrufen und den Installationsassistenten durchklicken. Hierbei müssen Fragen zur MySQL-Anbindung, dem Piwik-Superuser und der ersten Webseite, die in Piwik ausgewertet werden soll, beantwortet werden. Der Assistent weist mit deutlicher Farbgebung und einem "Fortschrittsbalken" auf den Fortschritt der Installation hin.

Piwik behauptet von sich eine "5-Minuten-Installation" zu ermöglichen (offizielle Installationsanleitung).

Für die Installation sind die Anleitungen von Hostsharing zum Anlegen und Verwalten von Datenbanken hilfreich. Folgende Angaben müssen für Piwik bereitgehalten werden:

  • Adresse des Datenbankservers ("localhost")
  • der Name der angelegten Datenbank
  • der vergebene DB-Benutzername (z.B. xyz00_otto)
  • das DB-Passwort, das beim Anlegen dieser Datenbank für xyz00_otto vergeben wurde)
  • ein (optionales) Datenbank-Prefix (Voreinstellung: piwik_)

Danach wird ein Superuser-Account angelegt, der über einen frei definierbaren Benutzernamen, ein Passwort und eine Mailadresse definiert wird.

Standardmäßig werden Daten der ersten Webseite, die erfasst werden soll, mit abgefragt. Wichtigste Angaben sind Name und URL.

Datenschutz

Um die Installation gemäß deutschen Rechts datenschutzkonform zu halten empfiehlt sich eine Anpassung gemäß der Vorgaben des Unabhängigen Datenschutzzentrums Schleswig-Holstein, die als PDF heruntergeladen werden kann.

Das gesamte Dokument wird zum Lesen empfohlen. Hieraus sind u.a. wichtig:

Abschnitt 3.1 "Plugin AnonymizeIP einsetzen"

Hierfür ist im Piwik-Menü als superuser das Plugin zu aktivieren: Einstellungen > Plugins > AnonymizeIP aktivieren. Die Anzahl der zu kürzenden Oktale gibt man über eine Konfiguration in config/config.ini.php an:

[Tracker]
ip_address_mask_length = 2

Mit dieser Einstellung wird die IP-Adresse z.B. als 89.247.0.0 angezeigt. Siehe hierzu die Erläuterungen im oben verlinkten PDF. Nach Abschnitt 3.6 soll die Lebensdauer der Cookies auf kleine Werte, z.B. weniger als 1 Woche (640800 Sekunden) gesetzt werden.

[Tracker]
ip_address_mask_length = 2
cookie_expire = 640800


Abschnitt 3.2 "Widerspruchsmöglichkeit bereitstellen"

Piwik ermöglicht opt-out mittels der Nutzung eines eines Cookies. Die Möglichkeit hierzu ist dem User der Webseite bereitzustellen. Die Einbindung erfolgt über einen IFrame, dessen Code im Piwik unter Einstellungen > Allgemeine Einstellungen > "Piwik-Deaktivierung für Ihre Besucher" zu finden ist.

<iframe frameborder="no" width="600px" height="200px" src="http://www.example.com/x_piwik/index.php?module=CoreAdminHome&action=optOut&language=de"></iframe>

Siehe auch hierzu die Erläuterungen im oben verlinkten PDF.