PHP

Aus Hostsharing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

PHP wird heute bei HS standardmäßig per FastCGI vorkonfiguriert. Dafür wird in jedem Domainverzeichnis unter fastcgi/ eine phpstub Datei angelegt und der Apache Webserver ist konfiguriert .php Dateien über diesen "Stub" mit den Rechten des Users auszuführen.

Zur Wiederherstellung des originalen phpstub ist dieser zentral abgelegt als

 /usr/local/src/phpstub

Anwender, die lediglich PHP-Dateien hochgeladen haben, brauchen ausdrücklich keine eigene php.ini.


Anpassung der PHP Grundkonfiguration

Um die PHP Konfiguration an eigene Bedürfnisse anzupassen, legt man eine Konfigurationsdatei Namens php.ini im fastcgi Verzeichnis der Domain an (Für https:// entsprechend im -ssl Verzeichnis). In dieser Datei müssen nicht alle Konfigurationsoptionen von PHP definiert sein, sondern nur die, die sich gegenüber der Standard php.ini ändern sollen. Diese liegt in /etc/php/VERSION/cgi und kann dort eingesehen werden.

Achtung: Kommentare nicht mit # einleiten (kann zu unerwarteten Fehlkonfigurationen führen), Kommentarzeichen ist das Semikolon ";".

Häufig anzupassen sind z.B.:

  • die Content-Type charset= Vorgabe für den HTTP Header.
  • der maximal verwendbare Hauptspeicher (memory_limit).
  • die maximale Größe hochgeladener Dateien (post_max_size).
  • die aktiven Extensions.


Beispiel einer php.ini:

 ------8< SCHNIPP >8------
 [..]
 memory_limit = 128M (default)
 post_max_size = 8M (default)
 upload_max_filesize = 2M (default)

 [..]
 default_charset = "UTF-8"
 ; (ist sonst iso-8859-1)
 ; Der charset kann aber wiederum durch einen Funktionsaufruf
 ; header("Content-Type: text/html; charset=iso-8859-1")
 ; im PHP-Skript überschrieben werden (sofern output_buffering = On).
 ------8< SCHNIPP >8------

Beachte: Eine geänderte php.ini Konfiguration wird mit FastCGI erst übernommen, wenn die PHP Prozesse des Users (die über längere Zeit laufen bleiben) neu gestartet werden.

Die Brechstange, mit der das Neustarten der PHP Prozesse erzwungen werden kann, ist diese zu killen:

killall php -u $USER

$USER = ist der aktuell angemeldeten Benutzer und muss nicht durch den Benutzernamen (xyz00 oder xyz00-user) ersetzt werden. Nur die Prozesse der $USER werden gelöscht.

PHP Sicherheit

open_basedir

Sofern der PHP Parameter open_basdir nicht gesetzt ist (Vorgabe) können (kompromittierte) php Skripte an alle Dateien kommen des Users kommen, ohne einen extra Shellzugang installieren zu müssen und dadurch entdeckt zu werden.

Die Passwortabfrage von Hsadmin bringt eine Abhilfe für die zentralen Dienste. (Sofern Du dein Passwort nicht in eine Datei schreibst und die Abfrage so wieder ausschaltest, wovon besser abzusehen ist.) Doch alle Daten auf die Du als Benutzer zugreifen kannst sind prinzipiell den PHP-Skripten ausgeliefert.

Mit open_basedir wird festgelegt in welchen Verzeichnissen PHP Skripte lesen und schreiben dürfen. Geprüft wird dabei ob der zu öffnende Pfad mit dem angegebene Pfad beginnt. Es ist daher wichtig ob sich am Ende ein "/" befindet oder nicht. Ein open_basedir von /home/doms/example.org/subs/www (ohne /) erlaubt somit z.B. auch Zugriffe auf die Subdomain www2 etc.

Beispielzeile für die php.ini:

open_basedir = /home/doms/example.org/subs/

Wenn man mehrere Subdomains hat und diese isolieren möchte, ist dies durch Aufschaltung von lokalen Subdomains auf verschiedene User möglich. (Siehe https://doc.hostsharing.net/users/administration/domain/index.html )

safe_mode

Veraltete Option

Die Verwendung des Safe Mode wird explizit nicht empfohlen. Mit PHP 5.3.0 ist der Safe Mode veraltet, in PHP 6 gibt es diese Option nicht mehr.


Dank (Fast)CGI laufen PHP Skripte zwar "nur" mit Userrechten, dennoch ist es ratsam, den PHP safe_mode zu aktivieren, sofern dies mit den eingesetzten PHP Skripten möglich ist. Der safe_mode kann auch die Daten des Users vor (kompromittierten) PHP Skripten schützen. In der php.ini ist dafür die Option

 safe_mode = On

zu setzten, und die weiteren Optionen sind zu prüfen.

Falls Systembefehle oder Shellskripte ausgeführt werden müssen, sollten diese über ein extra safe_mode_exec_dir außerhalb des open_basedir bereitgestellt werden (z.B. ~/priv/bin).

Sicherheitskritische Funktionen

Weitere Dinge die deaktiviert werden sollten, wenn sie nicht benötigt werden, was im allgemeinen der Fall ist, sind: Das öffnen von URLs als Dateien,

allow_url_fopen = Off

und die Ausführung von Systembefehlen.

disable_functions = show_source, system, passthru, shell_exec, exec, phpinfo, popen, proc_open



eigene PHP Konfigurationen und verschiedene nebeneinander verwenden

Um verschiedene PHP Konfigurationen nebeneinander zu verwenden, kopierst Du den phpstub in ein Unterzeichnis von (fast)cgi(-ssl) und mappst (Einträge in der .htaccess) nach Belieben deine PHP Dateien darauf. So können beliebig viele Konfigurationen bei einer Domain nebeneinander genutzt werden.

Beispiel muster.example.com

mkdir ~/doms/example.com/fastcgi/muster
cp ~/doms/example.com/fastcgi/phpstub ~/doms/example.com/fastcgi/muster/phpstub

und wenn benötigt:
vi ~/doms/example.com/fastcgi/muster/php.ini

Anschließend muss der Apache Webserver noch angewiesen werden auch diese bestimmte Konfiguration von PHP zu verwenden. Dazu werden der .htaccess Datei im DocumentRoot der Sub-Domain zwei Zeilen hinzugefügt bzw. eine .htaccess mit den zwei Zeilen angelegt. Im Beispiel handelt es sich um die Domain muster.example.com, also:

 cd ~/doms/example.com/subs/muster
 vi .htaccess

 AddType application/x-httpd-phpfastcgi .php
 Action application/x-httpd-phpfastcgi /fastcgi-bin/muster/phpstub

Vorinstallierte PHP Version wechseln

Hostsharing bietet neben der aktuellen (2019-04-15) Standardversion 7.0.x auch PHP 7.1, 7.2, und 7.3 an.

Um die Version zu wechseln, genügt es, den jeweiligen phpstub auszutauschen. Version 7.3 liegt unter /usr/local/src/phpstub/phpstub73; das Versionformat ist entsprechend /usr/local/src/phpstub/phpstubXX.


phpstub für PHP 7.3 kopieren

$ cp /usr/local/src/phpstub/phpstub73 ~/doms/example.com/fastcgi/
$ cp /usr/local/src/phpstub/phpstub73 ~/doms/example.com/fastcgi-ssl/

phpstub für PHP 7.3 aktivieren

In der jeweiligen .htaccess eines Ordners genügt, die PHP Dateizuordnung zu überschreiben:

AddType application/x-httpd-php73 .php
Action application/x-httpd-php73 /fastcgi-bin/phpstub73

Damit wird für den aktuellen Ordner und alle Unterordner PHP 7.3 verwendet.

Auf die gleiche Weise können auch PHP 7.2 oder PHP 7.1 aktiviert werden

Eigene PHP Version

Es kann auch eine eigene PHP Version im Paket installiert werden. Eine kurz Anleitung ist unter Eigene_PHP_Version beschrieben.