Editoren für Einsteiger

Aus Hostsharing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wenn hier von Editoren die Rede ist, dann sind die gemeint, die man auf einem Hostsharing-Server von der Shell (Kommandozeile) aus benutzen kann.

Linux- und Unix-Profis alter Schule arbeiten mit Emacs oder Vim, Leute, die früher unter DOS ihren Rechner mit dem Norton-Commander unsicher machten, freuen sich auf der Shell über den Comfort des Midnight-Commander (mc) mit seinem Editor mcedit.

Für Einsteiger sind Editoren geeignet, deren Bedienung nahezu selbsterklärend ist, weil sie entweder ein aufrufbares Menü (mcedit) vorweisen oder eine Hilfeleiste mit der Erklärung der Tastaturkürzel anbieten (nano, pico).


Der Editor mcedit

Das ist der Editor, der mit dem Midnight Commander (mc) mitgeliefert wird. Er ist besonders einfach zu bedienen und zeigt in seiner Fusszeile die Belegung der Funktionstasten F1 bis F10 an:

1Hilfe  2 Speich 3Markier 4Ersetze 5Kopiere 6Verschi 7Suchen 8Löschen 9Menüs 10Beenden

Trotz seiner Einfachheit bietet er Syntax-Highlighting, eine eingebaute Hilfe und über die Funktionstaste F9 Zugang zu einem Drop-Down-Menü mit allen weiteren Funktionen.

Möchte man eine Funktion abbrechen oder den Editor verlassen, drückt man 2 x [Esc], für das Speichern ist es auf der Shell nötig die Funktionstaste [F2] zwei mal zu drücken.

Der Editor nano

Ebenfalls ein sehr einfacher Editor, er zeigt ebenfalls in der Fusszeile die wichtigsten Tastaturkürzel an:

^G Hilfe ^O Speichern ^R Datei öffnen ^Y Seite zurück ^K Ausschneiden ^C Cursor
^X Beenden ^J Ausrichten ^W Wo ist ^V Seite vor ^U Ausschn. rückgängig ^T Rechtschr.

Dabei steht das Zeichen ^ für die Taste [Strg].