Vim

Aus Hostsharing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Um Config- und sonstige Textdateien auf der Konsole zu bearbeiten, ist grundsätzlich jeder Text-Editor geeignet, z.B. pico, mcedit oder nano. Wir nutzen in der Regel vim, er ist ebenfalls auf unseren Servern installiert, somit kann man auch direkt auf dem Server Dateien bearbeiten. Vim ist ein sehr vielseitiger Editor, der auch in einer Version für Windows existiert, dessen Möglichkeiten darzustellen den Rahmen dieses Handbuches sprengt. Wer mehr über vim wissen möchte, sei auf die man-page verwiesen, oder auf http://www.vim.org.

Wichtig zu wissen ist, dass vim (wie der Original-vi) in verschiedenen Modi arbeitet:

  1. dem Kommando-Modus (das ist der Modus nach dem Start)
  2. dem Einfüge- bzw. Anhänge-Modus (um Texte zu schreiben und zu ändern)
  3. dem Ex-Modus (benannt nach dem Editor Ex)

Zum Bearbeiten einer Datei genügen wenige Kommandos:

Datei zum Editieren aufrufen:

xyz00@hopi:~$ vim datei.xy

Damit hat man die Datei in vim geöffnet und kann sie bearbeiten. Gab es die Datei nicht, startet vim mit einer leeren, neuen Datei.

Nach dem Öffnen ist vim im Kommando-Modus. Man kann sich zwar mit den Pfeiltasten in der Datei bewegen, aber man kann nichts verändern. Deshalb mit i in den (i)nsert oder Einfügemodus wechseln.

Nun kann man hinzufügen oder löschen, wie gewohnt. Will man dann die Datei abspeichern, muss man durch ESC das Editieren beenden (in den Komandomodus gehen). Tippt man jetzt etwas in die Tastatur ein, wird dies am unteren Bildschirmrand in der Kommandozeile abgebildet. Mit der RETURN-Taste führt man das Kommando dann aus.

Die beiden wichtigsten Kommandos sind:

wq aktuelle Datei speichern und vim verlassen

q! vim verlassen, Änderungen verwerfen

Diese wenigen Befehle genügen für den Anfang, um Dateien bearbeiten zu können.


Weiterführende Links

Schnellübersicht Vim Befehle als Pdf