Speicherbelegung

Aus Hostsharing Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Paketspeicher

Der im gesamten Paket zur Verfügung stehende Speicher kann wie folgt abgefragt werden:

Einloggen als Paketadmin und quota -g eingeben (wir nutzen Gruppenquota). Die Felder bedeuten:

Feld Bedeutung
blocks KB belegt
quota normales (gebuchtes) Limit in KB; "soft quota"
limit maximales (temporär toleriertes) Limit in KB; "hard quota"
grace Anzahl der Tage, die man noch über "quota" bleiben darf (ist nur gesetzt, wenn blocks>quota)
files Anzahl der INodes (entspricht nicht immer, aber fast einem File. Lediglich Hardlinks verbrauchen nur einen INode pro "realer" Datei)
quota normales Limit der INode-Anzahl
limit maximales Limit der INode-Anzahl
grace Anzahl der Tage, die man noch über "INode-quota" bleiben darf (ist nur gesetzt, wenn quota überschritten ist)

Um zu prüfen, ob ein Paket die Quota bald erreicht oder schon überschritten hat, muss man blocks mit quota in Verhältnis setzen. Wenn blocks > quota, beginnt die grace period, während der ein weiterer Anstieg des Speicherverbrauchs noch toleriert wird. In jedem Fall gilt blocks < limit: die "hard quota" kann nicht überschritten werden und liegt z.B. bei 150% der "soft quota".

Der genutzte Speicher für den Paketadmin selbst kann mit du abgefragt werden: Einloggen als Paket-Admin und du -h eingeben. Der Befehl listet die aktuellen Größen der einzelnen Verzeichnisse auf und am Ende den gesamt belegten Plattenplatz in MB.

Achtung: Die Auflistung (mit du) erfolgt ohne den Speicherplatz der User, für deren Verzeichnisse der Paketadmin kein Zugriffsrecht hat, ohne Dateien in /tmp/ und ohne Datenbanken!


Will man eine Übersicht über die Speicherbelegung aller User im Paket, verwendet man den Hostsharing-eigenen Befehl du-pac.

Von unserem Mitglied Andreas Loesch gibt es dazu außerdem das hervorragende Skript pac-du-quota, das die Plattennutzung oder die Gruppenquota aller User eines Hostsharing-Paketes auflistet: http://hs.andreasloesch.de/pac-du-quota