RadicaleCalDAVServer

Aus Hostsharing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Radicale CalDAV Server

Anleitung für Radicale 2.x mit Virtualenv in Stichworten: https://lists.hostsharing.net/archiv/support/2018-February/066810.html

{{{3}}}


CalDAV ist eine Erweiterung des WebDAV- (und damit des HTTP-) Protokolls, um Kalenderdaten (Termine und Aufgaben) auf einem Server zu speichern.

Apple nutzt diese Protokoll für seine Clients (iCal-Anwendung und Kalender-App auf dem iPhone) und bietet einen entsprechenden Server an. Dadurch gewinnt CalDAV zunehmende Bedeutung.

Wenn man freie Software einsetzen will, bieten sich folgende Anwendungen an:

In diesem Artikel wird die Installation eines CalDAV-Server in einem normalen Hostsharing-Paket beschrieben, als leichtgewichtigen Server nutze ich den Radicale CalDAV Server. Der Server kann mit Hilfe von Passenger betrieben werden.

In dieser Installationsanleitung wird die Installation für HTTP und HTTPS (Verzeichnisse "app-ssl" und "htdocs-ssl") parallel vorgenommen. Ihr solltet darauf achten, den CalDAV- / Card-Server im produktiven Betrieb immer nur über HTTPS (also mit SSL-/TLS_Verschlüsselung) anzusprechen. Schliesslich werden Passworte und personenbezogene Daten übertragen!


Installation

Vorbereitung

Ich lege mit HSAdmin einen User xyz00-cal an und schalte eine Domain cal.example.org auf.

Download und Installation des Paketes

als User xyz00-cal:

 pip install --user radicale==1.1.6

Passenger Konfiguration

Vor der Nutzung von Phusion Passenger bitte unbedingt die dortigen Hinweise zur Nutzung beachten.

Wir wechseln in das Domain-Verzeichnis ~/doms/cal.example.org/. Dorthin legen wir die folgende Datei an:

~/doms/cal.example.org/app/passenger_wsgi.py und ~/doms/cal.example.org/app-ssl/passenger_wsgi.py

#!/usr/bin/env python

import radicale

radicale.log.start()
application = radicale.Application()

~/doms/cal.example.org/htdocs/.htaccess und ~/doms/cal.example.org/htdocs-ssl/.htaccess

AuthType Basic
AuthName "Radicale Calendar Server"
require valid-user
AuthUserFile /home/pacs/xyz00/users/cal/.htpasswd

Es fehlt noch das Anlegen der ~/.htpasswd-Datei mit den verschlüsselten Passworten der User. Dazu rufen wir (für die User hans und franz) folgendes Kommando auf (htpasswd -c erzeugt die Datei):

 htpasswd -c ~/.htpasswd hans
 htpasswd ~/.htpasswd franz
 ...

An dieser Stelle sollte ein Aufruf von https://cal.example.org im Browser nach Eingabe des Passwortes für hans oder franz die folgende Seite liefern: Radicale works!

Radicale Konfiguration

Zuletzt bleibt noch die Erstellung einer Konfigurationsdatei für den Radicale-Server. Ein Template für die Datei findet Ihr in ~/Radicale-0.9/config.

Hier der Inhalt meiner ~/.config/radicale/config:

# Config file for Radicale - A simple calendar server
# Place it into ~/.config/radicale/config (user)

[server]
base_prefix = /
can_skip_base_prefix = False
dns_lookup = False

[encoding]
request = utf-8
stock = utf-8

[auth]
type = None

[rights]
type = None

[storage]
type = filesystem
custom_handler =
filesystem_folder = ~/.config/radicale/collections

[logging]
config = ~/.config/radicale/logging
debug = False
full_environment = False


Hier der Inhalt meiner ~/.config/radicale/logging:

[loggers]
keys = root

[handlers]
keys = file

[formatters]
keys = full

[logger_root]
level = INFO
handlers = file

[handler_file]
class = FileHandler
args = ('/home/pacs/xyz00/users/cal/var/radicale.log',)
formatter = full

[formatter_full]
format = %(asctime)s - %(levelname)s: %(message)s

Nutzung der Kalender

Zugriffsrechte

Zu diesem Zeitpunkt können die User hans und franz jeweils auf alle Kalender zugreifen. In einer größeren Organisation ist das sicher nicht ausreichend.

Im der oben beschriebenen Konfiguration überlässt man die Zugriffskontrolle am besten dem Apache-Webserver. Das kann man einfach über die bereits vorhandene .htaccess-Datei regeln:

AuthType Basic
AuthName "Radicale Calendar Server"
AuthUserFile /home/pacs/xyz00/users/cal/.htpasswd
<FilesMatch "^hans">
require user hans
</FilesMatch>
<FilesMatch "^franz">
require user franz
</FilesMatch>
<FilesMatch "^team">
require valid-user
</FilesMatch>

So können beide User jeweils eigene Kalender anlegen, z.B:

  • /hans/privat
  • /hans/aufgaben
  • /franz/kalender

Unter dem Pseudouser team können gemeinsame Kalender verwaltet werden:

  • /team/meetings
  • /team/seminarraum

Mit einer zusätzlichen Datei .htgroups kann man auch komplexere Szenarien implementieren.

Client Konfiguration

Ich selbst verwende das Lightning-Plugin zu Thunderbird und DavDroid als App zur Synchronisation des Android-Kalenders.

Lightning

Hier kann man jeden einzelnen Kalender mit seiner vollständigen URL abonnieren.

Über die Funktion "Create Calendar":

  1. "On the Network"
  2. "CalDAV" mit "Location": https://cal.example.org/franz/privat
  3. Namen vergeben und Farbe wählen
  4. ggf. noch User und Passwort angeben
  5. das war's