Diskussion:Verwalten der Zonendaten

Aus Hostsharing Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Platzhalter müssen beschrieben werden, das File Beispiel sollte konsequenterweise dann auch die Platzhalter verwenden. --Jgp00-mail 14:02, 7. Mär. 2009 (UTC)

Konkrete Beispiele müssen entweder hier oder auf entsprechenden Unterseiten beschreiben werden --Jgp00-mail 14:02, 7. Mär. 2009 (UTC)

Anfrage auf technik@hs

Hi,

habe mal auf technik@hs um Korrektur lesen gebeten. --Chg00-hsdoku 19:11, 2. Jun. 2009 (UTC)

Das schaut gut aus soweit.
Alles Gute wünscht Ihr Hostsharing-Team
Steffen Freund
Ok dann nehme ich die Baustelle raus. --Chg00-hsdoku 15:32, 1. Jul. 2009 (CEST)


Kontrollbefehl klappt nicht

Der Befehl aus der Announce an 'Global' führt bei mir in der Konsole zu keiner Ausgabe

dig -t SOA @dns1 example.com | grep '^example.com.*SOA' | awk '{ print $7 }'

(example.com hatte ich durch meine Domain ersetzt!) Ggfs. bitte korrigieren- danke!

Das kann ich nicht nachvollziehen:
phi00-doms@h01:~$ dig -t SOA @dns1 cruxwan.de | grep '^cruxwan.de.*SOA' | awk '{ print $7 }'
1267175276
phi00-doms@h01:~$
Was geben denn in deinem (nicht funktionierenden) Fall die ersten Pipeline-Elemente allein aus? Also:
dig -t SOA @dns1 example.com
dig -t SOA @dns1 example.com | grep '^example.com.*SOA'
--Paul Hink 21:44, 22. Apr. 2010 (CEST)
dig -t SOA @dns1 example.com | grep '^example.com.*SOA' | awk '{ print $7 }' gibt bei mir 1268206804. Funktioniert also. --ChristofT 22:47, 28. Apr. 2010 (CEST)

Grundlegende Überarbeitung

Ich bin der Ansicht, der Artikel benötigt eine grundlegende Überarbeitung.

Das Konzept mehrstufiger Platzhalterersetzung wird nicht deutlich, insbesondere wird folglich das einfachste und sicherste Verfahren für Ergänzungen des Standard-Zonefiles nicht vorgestellt.

Es findet eine mehrstufige Ersetzung von Platzhaltern statt:

{DEFAULT_ZONEFILE}

wird zu

{HEADER}
{NS_RR}
{MX_RR}
{A_RR}
{WILDCARD_RR}

wird zu

$TTL {TTL}
{SOA_RR}
{NS_RR}
{MX_RR}
{WILDCARD_MX_RR}
{A_RR}
{WILDCARD_A_RR}

wird zu

$TTL {TTL}
{DOM_HOSTNAME}. IN SOA {DNS1_HOSTNAME}. {SOA_EMAIL}. (
                {SIO}           ; serial secs since Jan 1 1970
                {REFRESH}       ; refresh (>=10000)
                {RETRY}         ; retry (>=1800)
                {EXPIRE}        ; expire
                {MINIMUM}       ; minimum
                )
                IN      NS      {DNS1_HOSTNAME}.
                IN      NS      {DNS2_HOSTNAME}.
                IN      NS      {DNS3_HOSTNAME}.
                IN      MX      30 {MX_HOSTNAME}. 
*               IN      MX      30 {MX_HOSTNAME}. 
                IN      A       {DOM_IPNUMBER}
*               IN      A       {DOM_IPNUMBER}

Im abschließenden Schritt werden dann die verbliebenen Platzhalter durch Werte ersetzt.

Wer nur Ergänzungen am Zonefile vornehmen möchte, was in fast allen Fälle genügt, schreibt also:

{DEFAULT_ZONEFILE}
<Ergänzung>
<Ergänzung>
<Ergänzung>
<usw.>

Wer an den vorgegebenen Einstellungen Änderungen vornehmen möchte, z.B. sollte die Platzhalter verwenden, die möglichst umfassend wirken. Eine gute Basis stellt etwa die folgende Ersetzungsstufe dar:

$TTL {TTL}
{SOA_RR}
{NS_RR}
{MX_RR}
{WILDCARD_MX_RR}
{A_RR}
{WILDCARD_A_RR}

Dann entfernt man den Standardplatzhalter, der unpassend ist, und ersetzt ihn in geeigneter Weise.

Es sollte niemals erforderlich sein oder werden, Hostsharing-IP-Adressen oder -Hostnames hart in das Zonefile zu schreiben.

--Hsh00-edv 14:08, 7. Apr. 2011 (CEST)

Seite Hinweis

Hallo Michael, kann nun das 2 Achtung:

Das Standardzonefile und die gültigen Platzhalter ändern sich in Kürze. Die Dokumentation wird derzeit aktualisiert.

Nun nicht gelöscht werden?

PS. Ich habe die Seite Domains auch nochmals etwas vereinfacht mit Step by Step muster Subdomain

--Christian Günter 18:07, 12. Mai 2011 (CEST)