Coturn Installieren: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Hostsharing Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „Coturn STUN- und TURN-Server installieren == Allgemein == [https://github.com/coturn/coturn Coturn] ist ein STUN- und TURN-Server, der die Steuerung von VoIP…“)
 
Zeile 41: Zeile 41:
 
</pre>
 
</pre>
  
 +
Start mit turnserver -c <pfad>/turnserver.conf
  
 
----
 
----

Version vom 24. März 2020, 12:24 Uhr

Coturn STUN- und TURN-Server installieren

Allgemein

Coturn ist ein STUN- und TURN-Server, der die Steuerung von VoIP-, Video- und Audio-Verbindungen unterstützt.

Spezielle Installation bei Hostsharing

In jedem dynamischen Webhosting-Paket der Hostsharing eG kann ein Coturn-Server betrieben werden.

Dazu muss für jede Coturn-Instanz die Option "Betrieb eines eigenen Serverdienstes" gebucht werden. Im Bereich des Shared Hosting ist die Option kostenpflichtig.

Diese Anleitung dokumentiert die Installation des Coturn-Servers als Service-User in einem WEB-Paket bei Hostsharing. Mit der Einrichtung der Option "eigener Serverdienst" werden für die Paket-IP-Adresse einer oder mehrere IP-Ports reserviert. An diese Ports wird der eigene Serverdienst (also der Coturn-Server) auf der paketeigenen IP-Adresse gebunden.

Geben Sie bei der Bestellung der Option "Eigener Serverdienst" an:

  1. den Service User, mit dessen Rechten der Coturn-Dienst laufen soll (also zum Beispiel "xyz00-coturn")

Installation

Coturn ist bereits vorinstalliert. Die STUN-Funktion wenigstens zwei IP-Adressen benötigt, darf als zweite IP-Adresse in diesem Szenario IP-Adresse des Hives bzw. der VM verwendet werden.

listening-ip=<IP-Adresse-des-Pakets>
listening-ip=<IP-Adresse-des-Hives/der-VM>
relay-ip=<IP-Adresse-des-Pakets>
listening-port=<zugewiesener-Port>
fingerprint
lt-cred-mech
use-auth-secret
static-auth-secret=<shared-secret>
realm=<xyz00.hostsharing.net>
total-quota=100
bps-capacity=0
stale-nonce
no-loopback-peers
no-multicast-peers
log-file=<pfad>/turnserver.log
userdb=<pfad>/turnserver.db
no-tls

Start mit turnserver -c <pfad>/turnserver.conf